Veröffentlichungen

Aktuelles der Medien rund um die Themen Generika, Biosimilars und Intergenerika

Aargauer Zeitung: Sparmassnahmen bei Generika: massiver Widerstand gegen Bersets-Pläne

Eine breite Front von Herstellern, Ärzten und Apothekern wehrt sich gegen tiefere Generikapreise. Gegen die vorgeschlagenen Massnahmen sprechen sich nicht nur die Hersteller von Generika und Originalpräparaten aus, sondern auch sämtliche Leistungsbringer.Ein solches System sei «durch und durch unsozial», schreibt der Verband Intergenerika. Geschäftsführer Axel Müller spricht von einer «höchst destabilisierenden Wirkung» auf das Gesundheitssystem. Gerade Langzeitpatienten wären mit laufenden Medikamentenwechseln konfrontiert, so Geschäftsführer Axel Müller.

Gesundheitssendung Puls „Zu wenig Generika in der Schweiz“

Fehlanreize bei Ärzteschaft und Apotheken sowie eine zu kleine Produktepalette verursachen unnötige Kosten. Dr. Axel Müller: «Der Schweizer Markt ist für Nischenprodukte zu klein. Wir können also nicht für alle Wirkstoffe ein Generikum entwickeln, weil es sich ökonomisch nicht lohnt», sagt Geschäftsführer Axel Müller. «Wenn der Gesetzgeber das wollte, müsste er andere Anreize schaffen.»

moneycab.com: Referenzpreise bei Generika und Biosimilars: Bundesrat macht Patienten zu grossen Verlierern

Der Bundesrat hat am vergangenen Freitag anlässlich einer Medienkonferenz die Vernehmlassung zum „Kostendämpfungsprogramm Paket 1“ angekündigt. Im Paket enthalten ist das Referenzpreissystem für patentabgelaufene Medikamente. Eine Experten-Analyse der verklausulierten Formulierungen macht deutlich: Referenzpreise wären wohl erst der Anfang einer Reihe von einschneidenden Massnahmen – und Patienten müssten sich auf schwere Zeiten, massive finanzielle Mehrbelastungen und Verschlechterungen in der Medikamentenversorgung einstellen.

Referenzpreise – Bittere Pille? Event im Boxring in Bern 9.10.2018

Der Bundesrat hat am Freitag, 14. September anlässlich einer Medienkonferenz die Vernehmlassung zum „Kostendämpfungsprogramm Paket 1“ angekündigt. Im Paket enthalten ist das Referenzpreissystem für patentabgelaufene Medikamente. Zusammen mit den Allianzpartnern bekämpft Intergenerika seit Jahren dieses Vorhaben. Dr. Axel Müller geht zu diesem Thema am 9.10. in Bern zum Schlagabtausch in den Boxring.

Medienmitteilung: Weshalb wir den Drang zu immer noch günstigeren Medikamenten zwingend und sofort stoppen müssen

Nach den jüngsten Rückrufen von verunreinigten Valsartan-Präparaten und angesichts zunehmender Probleme mit Lieferengpässen, Re-Importen von mangelhaften Medikamenten und Rabattverträgen formiert sich in Deutschland eine breite Front aus Politikern, Apothekern, Unternehmen und Verbänden gegen einen immer stärkeren Sparzwang im Gesundheitssystem. Dies kann im Land der Discount-und „Geiz ist geil“-Doktrin wahrlich als eine 180 Grad-Wende bezeichnet werden!